Merksplas-Kolonie

Schnurgerade Alleen und monumentale Gebäude beherrschen die Landschaft der Kolonie Merksplas. Früher lebten hier Landstreicher, die man zwangsweise hierhergeschickt hatte, weil sie arm waren, bettelten oder auf andere Weise zur Last fielen. Sie arbeiteten und wohnten zusammen. 1993 wurde dieses System beendet.

Landstreicher gibt es in der Kolonie nicht mehr, aber ihre Geschichte ist für immer in die Landschaft eingekerbt. Die Kolonie Merksplas ist heute eine wichtige Erbestätte mit geschützten Monumenten und Landschaften.

Erkunden Sie diese selbst und besuchen Sie diesen besonderen Ort! Entdecken Sie vorher (in Kürze) das Besucherzentrum Kolonie 5-7 im früheren Schweinestall des großen Bauernhofs. Setzen Sie danach Ihre Tour durch die Landschaft fort, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Auch wer sich gerne kulinarisch verwöhnen lässt, ist hier an der richtigen Adresse.

Merksplas-Kolonie
Merksplas
Belgien
Colony
VII
Gegründet
1825 als Unfreie Kolonie
554 ha groß